Aktuelles

  • 35 Jahr-Feier ZeMiT VERSCHOBEN!

    Die für den Freitag am 13. März 2020 geplante 35 Jahr-Feier im Vier und Einzig in Innsbruck in der Hallerstraße 41 muss leider bis auf Weiteres verschoben werden. Der neue Termin wird rechtzeitig auf diesem Weg bekannt gegeben. Wir danken für Ihr Verständnis!

  • Beratung in Schwaz

    Wir bieten wieder Beratung in arbeitsmarkt-und sozialpolitischen Belangen sowie in Anerkennungsfragen in SCHWAZ an. Die Beratung findet am ersten Mittwoch im Monat im AMS-Schwaz (Postgasse 1/1, 6130 Schwaz) statt, von 8:30 bis 12:00 Uhr, ab Mittwoch, den 5. Februar 2020. Die Beratungen sind kostenlos und richten sich an alle Personen, die sich im Rahmen unseren Beratungsangebots aufsuchen wollen. Terminvereinbarung ist nicht notwendig. MMag.a Dr.in Bediha YıldızBeratung: Deutsch, Türkisch, Englisch

  • Vernetzungstreffen in Vorarlberg: LehrerInnen mit Migrationshintergrund

    Am 28. November 2019 fand im Rahmen der Projekte AST Tirol und Vorarlberg und Kompetenzencheck Vorarlberg in Dornbirn ein Vernetzungstreffen für LehrerInnen mit Flucht- und Migrationshintergrund statt. Die TeilnehmerInnen wurden bei dem Treffen von Ass.-Prof. Mag. Dr. Michelle Proyer (Universität Wien, Zentrum für LehrerInnenbildung)) über das EU-Projekt „R/EQUAL für LehrerInnen mit Flucht- /Migrationshintergrund“ über eine ergänzende Ausbildung zur vollen Anerkennung der mitgebrachten Ausbildungen, informiert. Anschließend erfolgte durch Frau Milica Tomic-Schwingenschlögl…

  • AST - Sprechtag am 3. Dezember in Kitzbühel

    Die Anlaufstelle für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen lädt ein:

  • INNcontro 2019 - Arbeit im Kontext von Migration

    Die zweite Ausgabe des INNCONTRO Internationales Filmfestival der Vielheit  findet heuer von 21. bis 23. November 2019 im Innsbrucker Leokino statt. INNCONTRO bringt Geschichten und Stimmen zum Thema Arbeit im Kontext von Migration auf die Leinwand. Sechs sorgfältig ausgewählte Filme laden zu einer differenzierten, diskursiven Auseinandersetzung ein, in der einzelne Aspekte der Thematik hinterfragt und gängige stereotype Vorstellungen und Auffassungen reflektiert werden. Eröffnet wird das Filmfestival erneut mit einem Film, der einen historischen Blick…

  • Führungen durch die Ausstellung am IBK HBF

    Die Ausstellung „DANKE FÜRs KOMMEN“, bis Ende Oktober 2019 in der Neuen Galerie am Innsbrucker Hauptbahnhof zu sehen, stellt das Kommen und Gehen in den Fokus, auf das die Tiroler Wirtschaft seit mehr als hundert Jahren angewiesen ist. Bahnhöfe waren von Anbeginn die zentralen Knotenpunkte von Wanderarbeit, dann von Gastarbeit. Die Eisenbahn erfüllt diese Rolle auch heute noch, in Zeiten von Arbeitsmigration und Saisonarbeit.   Bild: Arbeiter bei der Ausweiche…

  • Ausstellung MULTIVERSITÄT

    Multiversität. Internationale Studierende in Innsbruck – 1955 bis 1995Vielfalt zeichnet die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck aus. Das ist an der hohen Anzahl der internationalen Studierenden in Vergangenheit und Gegenwart ablesbar, wie in der Wanderausstellung „Multiversität“ deutlich wird. Auf der Grundlage von lebensgeschichtlichen Erzählungen und weiteren Quellen werden studentische Erfahrungen in Innsbruck von 1955 bis 1995 skizziert – Erfahrungen von Menschen, die nach Innsbruck gekommen sind, hier studiert haben, oft geblieben sind und…

  • Fest der Vielfalt 2019

    Am 29. Juni findet das alljährliche Fest der Vielfalt im Tiroler Volkskunstmuseum statt, heuer mit neuen Öffnungszeiten - von 11 bis 21 Uhr.

  • DANKE FÜRs KOMMEN - Ausstellung am Hauptbahnhof

    Bahnhöfe waren von Anbeginn die zentralen Knotenpunkte von Wanderarbeit, dann von Gastarbeit. Die Eisenbahn erfüllt diese Rolle auch heute noch, in Zeiten von Arbeitsmigration und Saisonarbeit. Die Ausstellung „DANKE FÜRs KOMMEN“ stellt das Kommen und Gehen in den Fokus, auf das die Tiroler Wirtschaft seit mehr als hundert Jahren angewiesen ist. Die Ausstellung ist von 1.Mai 2019 bis 30. Juni 2019 in der Neuen Galerie am Innsbrucker Hauptbahnhof mit Schauplätzen…

  •  Fachveranstaltung: Bildungssystem in Serbien und Bosnien-Herzegowina

    Am 19. November findet im AMS Tirol die Fachveranstaltung Internationale Bildungssysteme: Serbien und Bosnien-Herzegowina statt, bei der (berufliche) Ausbildungsmöglichkeiten in Serbien und Bosnien-Herzegowina im Mittelpunkt stehen. Außerdem wird der Stellenwert der Weiter- und Erwachsenenbildung in diesen beiden Ländern erläutert. Vortragende: Drin Katarina PopovicUniversität Belgrad, Generalsekretärin des Internationalen Rates für Erwachsenenbildung (ICAE) Maga Azra RamicDeutsche Botschaft in Sarajevo, Beraterin für Fragen zur Bildung, Beschäftigung und Arbeitsmarktintegration Datum:                       Montag, 19.11.2018 Zeit:                            13:30-16:30…