INNcontro 2019 - Arbeit im Kontext von Migration

inncontro 2

Die zweite Ausgabe des INNCONTRO Internationales Filmfestival der Vielheit  findet heuer von 21. bis 23. November 2019 im Innsbrucker Leokino statt. INNCONTRO bringt Geschichten und Stimmen zum Thema Arbeit im Kontext von Migration auf die Leinwand.

Sechs sorgfältig ausgewählte Filme laden zu einer differenzierten, diskursiven Auseinandersetzung ein, in der einzelne Aspekte der Thematik hinterfragt und gängige stereotype Vorstellungen und Auffassungen reflektiert werden. Eröffnet wird das Filmfestival erneut mit einem Film, der einen historischen Blick auf Arbeit im Kontext von Migration wirft und deren Bedeutung für die Gegenwart veranschaulicht: Fatih Akins Dokumentarfilm Wir haben vergessen zurückzukehren (2000) erlaubt intime Einblicke in die Phase des Gastarbeiter*innen-Zuzugs als Teil unserer Zeitgeschichte. Neue Filme – darunter drei Tirol- und zwei Österreichpremieren – zeigen die individuellen Auswirkungen des europäischen Grenzregimes und globale Verhältnisse der Arbeitsmigration. Mit den anwesenden Filmschaffenden und geladenen Expert*innen werden diese Aspekte und darüber hinaus diskutiert.

Leporello in PDF Format 

Webpräsenz des Filmfestivals mit Detailinformationen und vollständigem Programm

logoleiste