PerspektivenWechsel 2018

Fortbildungen für Trainer*innen in der Basisbildung

Flyer Fortbildungen 2018

Im Rahmen dieses bewährten Projekts werden auch im Herbst 2018 wieder zwei Fortbildungen angeboten, die einerseits die praxisbezogene Methode der Symbolarbeit vorstellen und andererseits Hintergrundwissen über österreichische Migrationsgeschichte(n), Diversität und Kultur vermitteln. Dies ermöglicht das Kennenlernen neuer Methoden und neuer Themen und fördert die Reflexion und den Austausch unter Praktiker*innen.

Zielgruppe: Trainer*innen in der Basisbildungspraxis, die sich weiterbilden wollen. Trainer*innen und Berater*innen, die in Basisbildungsangeboten außerhalb der Initiative Erwachsenenbildung arbeiten oder mit Menschen arbeiten, die Basisbildungsbedarf haben.

Die Fortbildungen sind einzeln buchbar. Die Fortbildungen sind kostenlos. Die Workshops entsprechen den Vorgaben der Initiative Erwachsenenbildung und sind als Fortbildung anrechenbar!

Symbolarbeit in der Basisbildung | 16 UE

Symbolarbeit ist eine effektive Methode um Menschen zu unterstützen ihren eigenen Weg zu finden, Ziele zu fokussieren und die Motivation zu stärken. Die Symbolarbeit sucht und findet Lösungen, wenn die Sprache dafür nicht vorhanden ist. Eigene Lernziele werden gefunden und beschrieben, der Weg dorthin gemeinsam geplant. Dies stärkt die Autonomie der Lernenden.

Workshop in Tirol:
Donnerstag, 08. und Freitag, 09. November 2018
(Do 14.00 bis 19.30, Fr 9.00 bis 17.00 Uhr)
im BFI Tirol, Ing.-Etzel-Straße 7, Innsbruck
Vortragende: Margot Cammerlander und Paul Schober (GeSoB)

Workshop in Niederösterreich:
Freitag, 23. und Samstag, 24. November 2018
(Fr 14.00 bis 19.30, Sa 9.00 bis 17.00 Uhr)
in der AK Niederösterreich, AK-Platz 1, St. Pölten
Vortragende: Margot Cammerlander und Paul Schober (GeSoB)

Österreichische Migrationsgeschichte(n), Diversität und Kultur in der Basisbildung | 8 UE

Die österreichischen Migrationsgeschichte, Diversität und Kultur sind wichtige Themenfelder für Trainer*innen, die in der Basisbildung verstärkt mit Migrations- und Fluchtgeschichten konfrontiert werden. Hintergrundwissen dazu ermöglicht den Trainer*innen eine intersektionale Perspektive und ein besseres Verständnis der oft vielschichtigen Positionen ihrer Kursteilnehmer*innen.

Workshop in Niederösterreich:
Freitag, 09. November 2018, 9.00 bis 17.30 Uhr
im Bildungshaus St Hippolyt, Eybnerstraße 5, St. Pölten
Vortragende: Dr. Gerhard Hetfleisch und N.N. (ZeMiT)

Workshop in Tirol:
Freitag, 23. November 2018, 9.00 bis 17.30 Uhr
im BFI Tirol, Ing.-Etzel-Straße 7, Innsbruck
Vortragende: Dr. Gerhard Hetfleisch und N.N. (ZeMiT)

Flyer als Bild web

Flyer Fortbildungen 2018

Anmeldungen bitte bis 12. Oktober an .


allg flyer PW2018 web

Allgemeiner Projektflyer 2018

Flyer Modellkurs BFI Tirol
Flyer Modellkurs BFI Oberösterreich

Zusätzlich zu den von ZEMIT und GeSoB angebotenen Fortbildungen arbeiten das BFI Tirol und das BFI OÖ im Rahmen dieses Projektes an der Entwicklung eines innovativen Methodensets. Die entwickelten Methoden und Materialien werden in Pilotkursen im Blended Learning Format mit Lernenden in der Basisbildung erprobt und weiterentwickelt. Folgende Schwerpunkte & Themen stehen im Zentrum: 1. Autonomes und selbstgesteuertes Lernen mit IKT und mit erlebnispädagogischen Ansätzen. 2. Financial Literacy: „adäquater Umgang mit Geld und Finanzthemen“.

Projektpartner:

BFI Tirol Bildungs GmbH, Zentrum für MigrantInnen in Tirol (ZeMiT), Berufsförderungsinstitut Oberösterreich, Gesellschaft für Sozialforschung und Bildung (GeSoB)

Unser Projekt ist eine Initiatve der Erwachsenenbildung. Siehe dazu www.erwachsenenbildung.at als Website des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Unter dem Slogan "Wissen vernetzt. Bildung wirkt" bietet dieses Portal Information, Service und für die Erwachsenenbildung relevante Inhalte und spricht sowohl ErwachsenenbildnerInnen als auch die interessierte Öffentlichkeit an.

Das Projekt „PerspektivenBildung 2018“ wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung finanziert.